Nur dumme Asoziale hassen Fremde? — Ansichten der selbstgefällig Bürgerlichen

Besorgter Bürger in Düsseldorf

Ein Artikel über „Die neuen Asozialen” ist nun mehr­fach in meiner Facebook-Timeline geteilt worden — mit sehr proble­ma­ti­schen Thesen, wie ich finde: Kurz zusam­men­ge­fasst wird die Kernthese vertre­ten, der sich in Internetdiskussionen entla­dende Fremdenhass sei Folge einer Verblödung der Gesellschaft. Das ist keine neue Argumentation und wird in dieser oder weiter­le­sen Nur dumme Asoziale hassen Fremde? — Ansichten der selbst­ge­fäl­lig Bürgerlichen

Rassismus von linksaußen

Ich für meinen Teil halte solche Aussagen für rassis­tisch: Martin Luther King, Jr., der beim Montgomery Bus Boycott 1955–1956 zum ersten Mal die natio­nale US-Bildfläche betrat (als der Graswurzelaktivismus der Schwarzen Frauen des Women’s Political Council und anderer Gemeindemitglieder den Boykott bereits initi­iert und voran­ge­trie­ben hatte), ist der freund­li­che Lieblingsschwarze weiter­le­sen Rassismus von links­au­ßen

Schon klar

So weit, so schlecht: Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung”, die zuerst über den Vorfall berich­tete, sollen die Männer dem Deutschen thai­län­di­scher Herkunft die Worte „Hier wohnen die Mongos” auf die Haut geschrie­ben haben. Das Einsatzführungskommando bestä­tigte dies und erklärte, dass die vier Soldaten nach Deutschland zurück­ge­schickt wurden. Es wird leider weiter­le­sen Schon klar

Beschneidung in Deutschland

In den letzten Monaten konnte die inter­es­sierte Öffentlichkeit stau­nend verfol­gen, wie nach einem Urteil des Landgerichts Köln plötz­lich das halbe Internet voll mit Experten (gefühlte 99 Prozent der Erregten waren männ­lich) zur Beschneidung, zum Humanismus und zum libe­ra­len Judentum waren. Warum? Weil das Landgericht Köln urteilte, dass Beschneidung bei Jungen weiter­le­sen Beschneidung in Deutschland

Immer druff

Liebe Leute, die ich mehr­heit­lich eigent­lich schätze: ist das euer Ernst, gefühlte 1000 Kommentare ins Internet zu stellen, weil sich ein paar Leute von der Grünen Jugend gegen Rassismus enga­gie­ren, sich dabei aber ein biss­chen doof anstel­len? So wollt ihr die Gesellschaft positiv verän­dern? Wirklich? Mein Tipp: das wird nicht weiter­le­sen Immer druff

Zivilcourage

Es gibt auch Lichtblicke: Doch nun soll die Familie abge­scho­ben werden. Im Februar dieses Jahres stimmte eine Kommission des Innenministeriums erneut über den weite­ren Verbleib der Familie ab. Das Votum fiel knapp zu Ungunsten der Baveyans aus. Wahrscheinlich auch deswe­gen, weil weiter­hin der Verdacht im Raum steht, dass der Vater weiter­le­sen Zivilcourage

Kurz verlinkt: stern.de: Sarrazins Hasspredigt

Sarrazin, Teil 352: Man spürt, wie ange­wi­dert Sarrazin von Muslimen ist, wie sehr ihn die Sorge um eine Islamisierung Deutschlands umtreibt. Auch darüber hätte er skan­dal­frei schrei­ben können. Hat er aber nicht, weil er auf Relativierungen weit­ge­hend verzich­tet. Da rechnet einer ab mit Kopftuchträgerinnen und Mekka-Betern. Wenn sie so werden weiter­le­sen Kurz verlinkt: stern.de: Sarrazins Hasspredigt