Four more years

Barack Obama wurde als US-Präsident recht deut­lich wieder­ge­wählt. Four more years. twitter.com/BarackObama/st… — Barack Obama (@BarackObama) November 7, 2012 Die Gründe sind, wie immer, viel­fäl­tig — zentral ist aber: das weiße Amerika gibt es nicht mehr. Romney konnte nur bei weißen männ­li­chen Amerikanern eine Mehrheit holen (dort aller­dings deut­lich), Minderheiten weiter­le­sen Four more years

Wohin entwickeln sich die USA?

Im Vorfeld der US-Wahlen eine Einschätzung in Form von 15 Fragen und Antworten von Karsten D. Voigt zu Entwicklungen in Gesellschaft und Politik in den USA. Voigt ist Mitglied der Kommission für Internationale Beziehungen beim SPD-Parteivorstand. weiter­le­sen Wohin entwi­ckeln sich die USA?

Negative Entwicklungen in der amerikanischen politischen Kultur

Für die USA gehörte es von jeder zu dem eigenen Selbstverständnis Macht und Idee zugleich zu sein. Ihre Macht sollte nicht nur den eigenen Interessen dienen, sondern zugleich „the last resort of freedom“ in der Welt sein. Dieses Selbstverständnis ist geblie­ben. Der Macht es in Politik umzu­set­zen, werden aber durch aufstei­gende neue Mächte Grenzen gesetzt. Die USA bleiben als Gesellschaft immer noch attrak­ti­ver als die halb-demo­kra­ti­schen oder auto­ri­tä­ren Gesellschaften ihrer aufstei­gen­den Konkurrenten. Im Vergleich zu frühe­ren Jahrzehnten aber hat ihre Attraktivität einge­büßt. weiter­le­sen Negative Entwicklungen in der ameri­ka­ni­schen poli­ti­schen Kultur

Obama kann es nicht

Ich habe es hier und anderswo schon einige Male geschrie­ben: Obama kann es nicht. Traurig, aber wahr. Die „Tea Party” hat effek­tiv die Führung in Washington über­nom­men. Robert Reich schreibt: „Anyone who charac­te­ri­zes the deal between the President, Democratic, and Republican leaders as a victory for the American people over partis­anship weiter­le­sen Obama kann es nicht

Bürger — freut euch! Osama bin Laden ist tot!

Endlich haben sie ihn erwischt! Das war mein erster Gedanke am Montagmorgen, nachdem ich im Radio vom Tod Osama bin Ladens erfuhr. Nach einigen weite­ren Informationen war klar: die Navy Seals waren es, die diese Heldentat voll­brach­ten. Eine Heldentat? Selbstverständlich war es eine Heldentat! Mutige Männer (die Frauenquote bei den weiter­le­sen Bürger — freut euch! Osama bin Laden ist tot!

Präsident Obama zum Tod Osama bin Ladens

Good evening. Tonight, I can report to the American people and to the world that the United States has conduc­ted an opera­tion that killed Osama bin Laden, the leader of al Qaeda, and a terro­rist who’s respon­si­ble for the murder of thousands of inno­cent men, women, and child­ren. It was nearly 10 weiter­le­sen Präsident Obama zum Tod Osama bin Ladens

Hillary 2012!

Zuerst hat Obama die Gesundheitsreform mona­te­lang verschleppt. Und dann kam irgend­was Seltsames, Halbgares raus. Am Ende wird sie jetzt viel­leicht noch vom Surpreme Court kassiert. Das wäre die „Krönung”. Obama müsste jetzt angrei­fen. Kommando Attacke. Forsch drauf­los und die Republikaner in die Ecke treiben. Jeden Tag eine neue Salve, ohne weiter­le­sen Hillary 2012!