Eine Botschaft an die Homophobie-Schreihälse in der FDP

Guido #wester­wave Westerwelle ist wegen seiner Auslandsreisen in der Kritik. Silvana #silva­nieda Koch-Mehrin greift die Kritiker mit dem kreuz­däm­li­chen Argument an, diese seien in Wahrheit schwu­len­feind­lich. Und weite Teile der FDP-Jubelperser steigen darauf ein. Deshalb, jetzt, eine Botschaft von den Toten Hosen, die wie die Faust aufs Auge passt:

Westerwave: „In Liebe”

Bundesaußenminister Guido ‚Westerwave’ Westerwelle scheint in guter Stimmung zu sein: auf die Nachfrage einer Journalistin, seine „Welt”-Kolumne einmal vorzu­lesen, um Unklarheiten zu besei­tigen, erklärte er, dies sei nicht möglich, aber er würde ihr die Kolumne gerne mit „In Liebe” signieren, was G.W., der Mann der Tat, dann auch ausführte. Und weiter­lesen