Vorwärts mit Statoil

Dass Parteizeitungen wie der Vorwärts neben einem Teil der Mitgliedsbeiträge auf weitere Finanzierungswege, wie etwa Werbeanzeigen, ange­wiesen sind, ist würdig und recht. Die Artikel einer solchen Zeitung sollen kontro­vers sein und zur inner­par­tei­li­chen Diskussion anregen. Ob dies auch die Aufgabe der Werbung sein sollte, ist jedoch höchst frag­lich. weiter­lesen

In eigener Sache: Werbung auf „Rot steht uns gut”?

Von Zeit zu Zeit kann es sein, dass auf „Rot steht uns gut” Google-Anzeigen erscheinen. Diese werden nicht von mir geschaltet, sondern von WordPress.com — ich profi­tiere davon ergo nicht; Zitat WordPress.com: Manchmal schalten wir unauf­fäl­lige AdSense-Anzeigen auf deinem Blog; dieses erlaubt uns, die Gratis-Features auch weiterhin kosten­frei zur Verfügung weiter­lesen

Wahlkampf und Wahlwerbung

Wahlkampf als Begriff trägt in sich zwei verschie­dene Bedeutungen: einmal die „Wahl”, welche prin­zi­piell auto­ma­tisch mit Freiheit und Selbstbestimmung einher­geht und dem Zwang als Gegensatz zuzu­ordnen ist, wohin­gegen der zweite Wortteil „Kampf” eher mit Zwang verbunden wird. Dieser Bedeutungsunterschied schwingt immer mit, wenn vom Wahlkampf die Rede ist: es ist weiter­lesen