Spenden sind gut, Steuern noch besser

40 US-Milliardäre wollen ihr halbes Vermögen für wohl­tä­tige Zwecke spenden. Und hey: das finde ich gut. Ganz schnör­kel­los. Eine gute Sache.

In Deutschland gibt es eben­falls spen­da­ble Reiche, aber leider nicht so viele wie in den USA. Mehr Umverteilung tut not, wenn man mehr Gleichheit errei­chen will. Deshalb braucht man die progres­sive Einkommensteuer, eine ange­mes­sene Vermögensteuer und hohe Erbschaftsteuern. Denn, wir alle wissen: leis­tungs­lo­ser Wohlstand führt zu spät­rö­mi­scher Dekadenz. Und was könnte leis­tungs­lo­ser sein, als ein riesi­ges Vermögen zu erben?

PS: Manfred Messmer, ein wert­kon­ser­va­tiv-libe­ra­ler Schweizer der alten Schule, hat es weitaus besser formu­liert als ich selbst.