Wo wollen wir eigentlich hin?

Ein Plädoyer für die theo­re­ti­sche Fundierung unserer prak­ti­schen Politik. Beitrag erst­mals erschienen in: „Kontra” Nr. 1, März 2011, S. 34. Die Krise linken Denkens ist eine Krise der Verknüpfung sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Grundwerte mit real­po­li­ti­schen Konsequenzen. In unserer Partei wird die Frage der Selbstbildung nicht mehr hoch genug geschätzt. Seminare und Schulungen auf weiter­lesen