Sozialdemokratie muss man lernen

Bei Günter Grass habe ich vor einiger Zeit das Bild von den „gebo­re­nen Sozialdemokraten” und den „gelern­ten Sozialdemokraten” gefun­den. Das ist ein sehr tref­fen­des Bild. Was meint Grass damit? Er meint natür­lich nicht, dass es irgend­wie gene­tisch veran­lagt ist, ob man zum Sozi wird oder nicht. Sondern gemeint ist, dass weiter­le­sen Sozialdemokratie muss man lernen

Rezension: Von der Emanzipation zur Meritokratie

Franz Walter hat gemein­sam mit Stine Marg ein neues Buch über die Sozialdemokratie geschrie­ben. Walter und Marg beleuch­ten einen spezi­el­len histo­ri­schen Aspekt, nämlich die Entwicklung der Sozialdemokratie von einer Partei der Emanzipation hin zu einer Partei, die vor allem die Leistung im Blick hat — jeden­falls in ihrer Sichtweise. Das weiter­le­sen Rezension: Von der Emanzipation zur Meritokratie

Berliner Republik: Sozialdemokratie — kommt da noch was?

Die aktu­elle Ausgabe der „Berliner Republik” behan­delt schwer­punkt­mä­ßig die Krise der Sozialdemokratie. Kein origi­nel­les Thema im eigent­li­chen Sinne, aber die Antworten, die aufge­zeigt werden, sind es (teil­weise) sehr wohl. Total subjek­tiv eine rasche Bewertung der Einzelbeiträge: Ulrich Deupmann: „Entscheidend ist die Haltung”: Ja. Zustimmung. Nichts wirk­lich Neues, aber ja. Wichtigster weiter­le­sen Berliner Republik: Sozialdemokratie — kommt da noch was?

Sektion 8 der SPÖ

Heute mische ich mich mal rasch in die inneren Belange der SPÖ ein, mit einem Verweis auf ein lesens­wer­tes Interview mit Nikolaus Kowall, Vorsitzender der Sektion 8 in Wien-Alsergrund, im „stan­dard”: derStandard.at: Die Sektion 8 wurde 2007 gegrün­det, als Protest gegen das Kabinett Gusenbauer. Wie beur­tei­len Sie die Performance Werner Faymanns im weiter­le­sen Sektion 8 der SPÖ

Das Problem der Linkspartei — und die Lösung

Der Thüringer Linkspartei-Fraktionsvorsitzende Bodo Ramelow hat dem Portal tlz.de ein gutes Interview gegeben. Der wich­tigste Teil ist dieser: Ich habe bei dem, was ich in Interviews gerade lese, eher das Gefühl, dass hier sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Grabenkriege der 70er und 80er Jahre aus dem Westen nun auf die Linke über­tra­gen werden. Dabei weiter­le­sen Das Problem der Linkspartei — und die Lösung

Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen?

Die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel erklärt im Interview mit Spiegel Online: Wir brau­chen neben der deut­li­chen Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze einen eigen­stän­di­gen Regelsatz für Kinder. Auch die Ein-Euro-Jobs sowie die Sanktionen gegen Erwerbslose gehören abge­schafft. […] Damit jeder Mensch in dieser Gesellschaft menschen­wür­dig leben kann. Das Recht auf Leben steht in unserer weiter­le­sen Wer nicht arbei­tet, soll auch nicht essen?

Spendenaufruf des Förderverein Gothaer Tivoli e.V.

Nachfolgend ein Spendenaufruf des „Förderverein Gothaer Tivoli e.V.”, den ich nach­drück­lich unter­stüt­zen möchte: denn wie es der Zufall will, war ich am Samstag im Rahmen einer Exkursion im Tivoli und kann bestä­ti­gen, dass hier mit kleinen Mitteln Beachtliches geleis­tet wird. Ein Besuch ist in jedem Fall empfeh­lens­wert, auch kleinste Spenden weiter­le­sen Spendenaufruf des Förderverein Gothaer Tivoli e.V.