Piraten-Lernprozess: Partei werden ist nicht schwer, Partei sein hingegen sehr

Bei Spreeblick toben gerade Diskussionen zur Piratenpartei, die bei einer aktu­el­len Twitter-Umfrage CSU-ähnli­che 57% erreicht. Konrad, ein mutmaß­li­ches Piratenpartei-Mitglied, stellt in den Kommentaren die entschei­dende Frage:

Mein letzter Punkt. Es wird uns oft vorge­hal­ten, dass unser Programm etwas mager ist und wir doch bitte Stellung zu anderen Themen bezie­hen sollen. „Piraten-Lernprozess: Partei werden ist nicht schwer, Partei sein hinge­gen sehr“ weiter­le­sen

Tauss tritt aus

Jörg Tauss hat heute seinen Austritt aus der SPD erklärt. Zugleich erklärte er seinen Wunsch sich der Piratenpartei anzu­schlie­ßen. Er wäre damit der erste Bundestagsabgeordnete der Piraten.

„Ich bin und ich bleibe Sozialdemokrat - und werde deshalb ein Pirat.” — Jörg Tauss

Sein Verhalten ist konse­quent. „Tauss tritt aus“ weiter­le­sen

Die eigene Welt der Netzgemeinde

Ich bin mir beim Schreiben dieser Zeilen durch­aus bewusst, dass ich Widerspruch der über­wie­gen­den Mehrheit unserer Leser ernte, dennoch sind das ein paar Gedanken, die mir in den letzten Tagen bei Diskussionen und Recherchen zu den geplan­ten — und leider wohl beschlos­se­nen — Netzsperren durch den Kopf gegan­gen sind.

Dass es in der Politik nicht darum geht, die eigene Meinung zu vertre­ten, sondern darum, sie zu verhan­deln und wenigs­tens Teile davon zu erhal­ten, ist keine neue Erkenntnis. Allerdings ist es eine, die gerade in der neuen Bürgerrechtsbewegung für Frust sorgt, die sich um das Thema Internetsperren formiert.
Quelle: Die ZEIT Online „Die eigene Welt der Netzgemeinde“ weiter­le­sen

Für Open Access und gegen Software-Patente

In einem vorhe­ri­gen Artikel an dieser Stelle schrieb ich:

Die Inhalte der Piratenpartei müssen glaub­wür­dig und nach­voll­zieh­bar auch die Inhalte der SPD werden. Ansonsten sehe ich die Gefahr, dass die SPD eine weitere Generation ohne Not verliert.

Und da irgend­je­mand den Anfang machen muss, hat meine Juso-AG heute klar gegen Software-Patente und für Open Access Position bezogen. „Für Open Access und gegen Software-Patente“ weiter­le­sen

Europawahl: Verpasst die SPD wieder eine Generation?

Bei der Europawahl gibt es nichts zu beschö­ni­gen: das Ergebnis ist schlicht­weg ein Desaster. Die SPD hat klar verlo­ren, während die FDP gewon­nen hat. Niemand in der SPD hat damit gerech­net, dass das Ergebnis von 2004 noch einmal unter­bo­ten werden könnte — ich auch nicht. Ich war der siche­ren Überzeugung, dass es für 25–26% reicht. Worin sind die Ursachen zu suchen? „Europawahl: Verpasst die SPD wieder eine Generation?“ weiter­le­sen