Ahlhaus und die Ghibellinen: Es geht nicht um Studentenverbindungen. Es geht um Schwarz-Grün.

Ole von Beust will nicht mehr Hamburger Bürgermeister sein, nachdem die Hamburger die Schulreform teil­weise gekippt haben. Innensenator Christoph Ahlhaus soll ihm nach­folgen, so hat es der CDU-Landesvorstand beschlossen. Die Hamburger CDU befindet sich in einer Koalition mit den Grünen, die sich gerade ein wenig zieren. Unser anonymer Gastautor beschäf­tigt weiter­lesen

Verantwortung der Eliten

Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) im Gespräch mit der WELT: Es kann nicht sein, dass die Wohlhabenden sich nur um ihre Interessen kümmern und dieje­nigen, die in einer schwie­rigen Situation leben, nicht einmal mehr die Hoffnung oder die Chance haben, dass es besser werden kann. Ich finde, dass weiter­lesen