Warum eigentlich Wulff und nicht Lammert?

Warum Mutti Merkel entschieden hat, dass Christian Wulff Bundespräsident werden soll und Norbert Lammert es nicht werden durfte, begründet die „FAZ“ u.a. so:

Er könnte die Prüfungsrechte des Staatsoberhauptes über Gebühr strapazieren, war gesagt worden, und zur Begründung verwiesen Skeptiker darauf, schon als Bundestagspräsident habe Lammert seine parteipolitische Unabhängigkeit bewiesen.

Und die „FAZ“ findet das normal. Die findet das völlig normal. Was für ein Land.

England is going home!

Die größten Fans der deutschen Elf sind natürlich Merkel und Westerwelle.

Zwischenbemerkung: kaum regieren die Tories, schon verliert England ein Spiel in historischer Höhe. Die Schmach von München ist gerächt.

Übrigens: das ominöse „zweite Tor“ Englands wurde natürlich völlig zu recht nicht gewertet! Hier der Beweis.

Also, Zusammenfassung: zuerst der Lena-Sieg, jetzt die England-Niederlage. Am Mittwoch wird gegauckt – und dann holt die SPD wieder die Kanzlerschaft. Deal?

PS: Merkel ist noch blöder als gedacht und drückt „Mitleid für England aus wegen des nicht gegebenen Tores“. Dass Merkel keine Ahnung von Politik hat, okay – aber keine Ahnung von Fußball, das geht gar nicht! Abtreten!

Wann tritt Leutheusser-Schnarrenberger zurück?

Natürlich wird die schwarz-gelbe Koalition die Vorratsdatenspeicherung neu regeln, und zwar so, dass das Bundesverfassungsgericht nichts mehr zu meckern hat. Daran habe ich überhaupt keinen Zweifel. Die maßgeblichen CDU-Minister der Großen Koalition sind nach wie vor im Amt, und wie schwer sich die CDU daran tut, selbst ein völlig sinnloses Gesetz wie das Netzsperren-Gesetz abzuschaffen, nur weil es in ihrer Regierungszeit verabschiedet wurde, konnte man schon sehen. Und die Vorratsdatenspeicherung hat einen langen Weg durch EU-Gremien hinter sich, Merkel selbst hat sich dafür in diversen Reden stark gemacht. „Wann tritt Leutheusser-Schnarrenberger zurück?“ weiterlesen