ARD und ZDF: Geht’s noch?

Ich war immer ein Verteidiger des öffentlich-rechtlichen Systems im Rundfunk– und TV-Bereich. (Ich kann mir prin­zi­piell auch öffentlich-rechtliche Lokalzeitungen für Regionen vorstellen, in denen es keine echten Zeitungen mehr gibt.) Aber ARD und ZDF scheinen echt alles zu unter­nehmen, um ihre Verteidiger wie mich wieder und wieder vor den Kopf weiter­lesen

Twitter und die Hauptstadtpresse

FRAGE: Herr Dr. Steegmans, muss ich mir in Zukunft einen Twitter-Account zulegen, um über rele­vante Termine der Bundeskanzlerin infor­miert zu werden? Ich beziehe mich konkret auf die Ankündigung des Regierungssprechers, dass die Bundeskanzlerin in die USA reist. SRS DR. STEEGMANS: Im Informationsgeschäft wissen Sie: Viel hilft viel. Ich glaube nicht, dass wir weiter­lesen

Dreck! Dreck! Überall Dreck!

Was man so im Internet findet: Was seine Fans über seine Arbeit denken, inter­es­siert Schriftsteller Teufele sehr. „Ich wäre gern dabei, wenn Menschen darüber lachen”, sagt er im TEXT-Interview. Allerdings am liebsten persön­lich. Beim Telefon-Feedback ist er skep­tisch: „Ich höre kein Radio, ich tele­fo­niere nicht, ich schaue erst recht kein weiter­lesen

Videos: Collaboratory-Abend „Urheberrecht für die Informationsgesellschaft”

„Collaboratory” hat einen Informationsabend zum Thema veran­staltet, welche „Eigenschaften ein Regelungssystem für imma­te­ri­elle Güter, also ein Urheberrecht für die Informationsordnung des 21. Jahrhunderts, haben muss”. Hier sind die Videos: Fred von Lohmann, ehemals „Senior Staff Attorney” EFF, heute bei Google: Fragen und Antworten: Niva Elkin-Koren, Expertin für „Law and Technology”, weiter­lesen