Gutes soll man mehrmals lesen

Ich habe schon einmal auf den fabel­haf­ten Artikel von Stefan Niggemeier vom 23. Februar 2010 verwie­sen. Also ist der neuer­li­che Verweis ein wenig redun­dant. Aber hey, das hier ist ein Blog, der Platz ist unbgrenzt, ich habe keinen mich über­wa­chen­den Chefredakteur, ich bin so frei. Und wer es nicht lesen will, der klickt es weg.

Kurz verlinkt: Dr. Kristina Köhler — eine „Neue Rechte” im Kabinett Merkel?

In der neuen Reihe „Artikel, die ich gerne selbst geschrie­ben hätte” verweise ich heute auf den ausführ­li­chen Eintrag bei „F!XMBR” über Kristina „Zensursula Reloaded” Köhler.

Kurz verlinkt: Sixt und die Türken: Alltagsrassismus in Deutschland

Via @chris_politicus und Jörg Lau: Die Achse des Guten: Jan Vajnorsky: Will ein Türke bei Sixt einen Wagen mieten: […] Das Reisebüro hätte für alles gebürgt. Aber nein, erfuhr sie, es gäbe eine Anweisung aus München, verfaßt von Herrn Erich Sixt persön­lich, dass türki­sche Staatsbürger bei Sixt keine Mietwagen anmie­ten dürfen! […]

Deutschland 2009. Irre.