Lanze brechen für Leyen und Uhl

Mit dem CSU-Innenexperten und Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Uhl habe ich inhalt­lich vermut­lich nur sehr wenig gemein­sam: das Bekenntnis zur Demokratie gehört mit Sicherheit dazu, eben­falls unsere Ablehnung von Kinderpornographie. Ich denke jedoch, dass der Weg, den Ursula von der Leyen und ihre Mitstreiter wie Uhl für ein Kinderporno-freies Internet beschrit­ten haben, der falsche ist. Ich glaube nicht, dass es ziel­füh­rend ist, zu sper­rende Seiten an die Internet-Provider zu über­mit­teln, da diese Sperren auf DNS-Basis leicht umgan­gen werden können. „Lanze brechen für Leyen und Uhl“ weiter­le­sen