Piraten-Parteiprogramm

Im Grunde genommen ist das Piraten-Parteiprogramm eine schlechte Parodie auf den „typi­schen” Nerd: gefor­dert wird ein Grundeinkommen, Drogen sollen legal erhält­lich sein, dazu kostenlos Musik und Filme. Kostenloser ÖPNV ist auch noch inklu­sive, warum auch nicht. Was bei anderen Parteien als „schlimme Klientelpolitik” gegei­ßelt würde, wird bei den Piraten als „frech” weiter­lesen

Solidarisches Bürgergeld?

Dieter Althaus wird am Montag sein Konzept „Solidarisches Bürgergeld” vorstellen. Die Eckpunkte: Das Solidarische Bürgergeld ist ein bedin­gungs­loses Grundeinkommen von 800 Euro pro Monat für alle Erwachsenen. Die Höhe des Bürgergeldes orien­tiert sich am sozio­kul­tu­rellen Existenzminimum. Jede Arbeit ist Existenz sichernd. Bis zu einem Bruttoeinkommen von 1.600 Euro im Monat weiter­lesen