Anti-Potemkinsche Dörfer: Von der Feigheit einer Suchmaschine

Sie müssen Itanagar nicht kennen. Es ist zwar, immerhin, die Hauptstadt einer der 29 Provinzen des Milliarden-Reiches Indien, Arunachal Pradesh, aber mit nur 35.000 Einwohnern mit Abstand die kleinste aller indi­schen Provinzhauptstädte. Aber wenn Sie von China aus mit Google Maps suchen, KÖNNEN sie Itanagar nicht kennen. Die Stadt, und weiter­lesen

Dreck! Dreck! Überall Dreck!

Was man so im Internet findet: Was seine Fans über seine Arbeit denken, inter­es­siert Schriftsteller Teufele sehr. „Ich wäre gern dabei, wenn Menschen darüber lachen”, sagt er im TEXT-Interview. Allerdings am liebsten persön­lich. Beim Telefon-Feedback ist er skep­tisch: „Ich höre kein Radio, ich tele­fo­niere nicht, ich schaue erst recht kein weiter­lesen

Ngram: Kirche, Gott und Staat

Ein neues Spielzeug von Google: der „Books Ngram Viewer” (via „Zettels Raum”). Oben verlinkte Grafik zeigt sehr anschau­lich, wie „Religion” als Grundmoment quasi konstant Erwähnung findet, während „Gott” nach der Nazi-Barbarei einen immensen Bedeutungsgewinn erfährt und „Natur” gleich­zeitig massiv zurück­geht. (In den Rohdaten ohne „smoot­hing” wird das noch deut­li­cher.) Außerdem weiter­lesen

Wer braucht schon Handys?

Ich gestehe: ich muss 12 Jahre alt gewesen sein, als ich der Meinung war, dass Handys völlig über­schätzt seien. Ein Klassenkamerad hatte damals schon ein Handy, er war damals der Vorreiter. Ich fand das ziem­lich albern: wieso glaubt mein Klassenkamerad, ein Handy zu brau­chen? Ich war mir sicher, niemals ein weiter­lesen

„Kulturelle Prägekraft” — wovon redet FDP-General Lindner?

FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat in einem Beitrag für „tv liberal” eine sehr krypi­sche Aussage getä­tigt (ab Minute 1:35), auf die ich mir so recht keinen Reim machen kann: Wir stehen für ein neutrales Netz, ohne Zensur, aber auch für ein Internet, in dem es nicht private Anbieter gibt, die eine weiter­lesen