Die Mannschaft und die Gauchos

Ich bin kein Fußballfan. Ich gucke gerne mal ein Fußballspiel, aber im Großen und Ganzen ist das eine andere Welt für mich. Ich lebe sozu­sa­gen in einer nicht­fuß­bal­le­ri­schen Parallelgesellschaft. Viele Fußball-Rituale sind mir fremd, sie passen nicht zu mir und meinem Leben. Aber ich weiß, dass es sie gibt und weiter­le­sen Die Mannschaft und die Gauchos

Mannschaftlieder statt Nationalhymnen

Es ist gerade nix los, und wenn dann schon ein CDU-Ministerpräsident die Singpflicht für Fußball-Nationalmannschaften fordert, können wir ja auch mal etwas dazu vorschla­gen: Nichts gegen die dritte Strophe des Deutschlandlieds. Wer einmal in einem Land war, dass weder Einigkeit, noch Recht oder Freiheit hat, versteht warum das so tolle weiter­le­sen Mannschaftlieder statt Nationalhymnen

Don’t cry for you, Argentina

Argentinien gegen Deutschland. Heute, im WM-Viertelfinale. Bei aller Sympathie für den gött­li­chen Maradona und den bril­lan­ten Messi: Deutschland muss gewin­nen, damit meine FanBahnCard 25 noch einen Monat verlän­gert wird. I don’t cry for you, Argentina. Und wie gut wäre bitte ein WM-Finale Deutschland-Holland? PS: Sehr schön ist auch: kaum ist dat weiter­le­sen Don’t cry for you, Argentina

England is going home!

Die größten Fans der deut­schen Elf sind natür­lich Merkel und Westerwelle. Zwischenbemerkung: kaum regie­ren die Tories, schon verliert England ein Spiel in histo­ri­scher Höhe. Die Schmach von München ist gerächt. Übrigens: das ominöse „zweite Tor” Englands wurde natür­lich völlig zu recht nicht gewer­tet! Hier der Beweis. Also, Zusammenfassung: zuerst der weiter­le­sen England is going home!