Extra 3, das Schweizer Fernsehen und die FDP

In welch einem erbärm­li­chen Zustand sich die FDP befin­det, kann man daran erken­nen, dass das Schweizer Fernsehen eine Satire-Aktion von „Extra 3” als echte Unterstützung (!) für Guido Westerwelle inter­pre­tiert hat:

Schweizer Fernsehen Bildschirmfoto

Wenn „Lieber Guido als Bushido!” und „Laufzeitverlängerung für Westerwelle.” auf das Schweizer Fernsehen schon als Unterstützung für Westerwelle wirken — meine Güte. Meine Güte. Ich dachte nicht, dass es so schlimm steht um die FDP.

Bild, Grafik, Dank und Idee: extra3.blog.ndr.de

Der Terror-Test von Extra 3

Ich habe es hier schon einmal geschrie­ben: es ist etwas im Argen, wenn eine Satiresendung den Investigativjournalismus betreibt, zu dem die etablier­ten Massenmedien offen­sicht­lich keine Kraft mehr finden:

Tobias Schlegl hat sich an mehre­ren Punkten in Berlin die Sicherheitsvorkehrungen näher ange­se­hen — einmal als norma­ler Tourist und einmal als Araber verklei­det.

Die wunderbare Welt des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes

Die wunder­bare Welt des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes erklärt das Satiremagazin Extra 3 mit einem wunder­vol­len Poster [PDF]. Und wenn der NDR bezie­hungs­weise Extra 3 seine Werke schon unter Creative-Commons-Lizenz zur Veröffentlichung bereit­stellt, dann sollte man davon Gebrauch machen. Insbesondere, weil wohl noch nie ein Poster die Auswirkungen eines Gesetzes so poin­tiert und treff­si­cher darge­stellt hat. „Die wunder­bare Welt des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes“ weiter­le­sen