Entwicklungshilfe in den USA: Annahme, Wunsch und Realität

Eine wirklich ganz fantastische Grafik:

Diese Grafik zeigt:

  1. Amerikaner halten ihr Land für sehr großzügig.
  2. Sie glauben sogar, dass es großzügiger ist, als sinnvoll wäre.
  3. Ohne zu wissen, dass ihr Land nicht einmal ansatzweise so großzügig ist, wie sie es sich vorstellen oder wie sie es sich wünschen.

Natürlich zeigt es auch, wie so häufig: Menschen sind progressiver bzw. mitfühlender als ihre Regierung. Leider sind Menschen dabei nicht so gut informiert, wie sie es vielleicht sein sollten.

Quelle: poverty-action.org

„Loyalität kommt vor Fachlichkeit“

„Loyalität kommt vor Fachlichkeit“, meint Dirk Niebel, ehemaliger FDP-Generalsekretär und heutiger Entwicklungshilfeminister, und handelt dementsprechend: 20 neue Stellen im Entwicklungshilfeministerium sollen mit fachfremden FDP-Leuten besetzt worden sein. Sigmar Gabriel bezeichnet das Entwicklungshilfeministerium folgerichtig als „Bad Bank der FDP“.

Der Staat wird zur Beute.

Das meint die Opposition (1) – Entwicklungshilfe, Kopfpauschale, Gruppentherapie

„Das meint die Opposition“ ist eine neue, unregelmäßig erscheinende Reihe auf „Rot steht uns gut“, mit dem Ziel, die Positionen der Oppositionsparteien im Bundestag zu aktuellen politischen Themen zu veröffentlichen.

Die grüne Bundestagsfraktion hat einen hübschen Artikel zu den Niebel-Plänen veröffentlicht:

Ratsbeschlüsse der EU zählen bei Niebel nichts mehr. „Das meint die Opposition (1) – Entwicklungshilfe, Kopfpauschale, Gruppentherapie“ weiterlesen