Tagesschau, Bertelsmann und die soziale Gerechtigkeit in Deutschland

Ich hatte mich schon gewun­dert, dass bei tagesschau.de eine Studie der Bertelsmann Stiftung auftaucht, aus der hervor­geht, dass es um die soziale Gerechtigkeit in Deutschland nicht allzu gut bestellt ist. Beim FREITAG stellt nun die Bloggerin Margareth Gorges fest, dass diese Studie nur die weich­ge­spülte Version einer OECD-Studie ist. In der sieht das Bild noch schlech­ter aus…

„Tagesschau, Bertelsmann und die soziale Gerechtigkeit in Deutschland“ weiter­le­sen

Sarrazin und die Taxifahrer

Taxifahrer 1:

Der türki­sche Taxifahrer, der mich nachts vom Bahnhof Spandau nach Hause fuhr. Bei der Ankunft stieg er aus, berührte meinen Oberarm, schüt­telte mir die Hand und sagte „Gut gemacht“.

Taxifahrer 2:

Der deut­sche Taxifahrer, der mich in Duisburg zum Bahnhof fuhr. Er erzählte: „Die meisten Taxikonzessionen in Duisburg gehen mitt­ler­weile an Türken, die bieten die höchs­ten Preise. Und im Duisburger Taxifunk wünscht man den Taxifahrern mitt­ler­weile alles Gute zum Opferfest, anstatt zu den Weihnachtstagen.“

These: wüsste Taxifahrer 1, dass Sarrazin nicht nur ihn, sondern auch Taxifahrer 2 derge­stalt zitiert, er sagte wohl nicht „Gut gemacht”, sondern etwas nicht Jugendfreies.

Und im Übrigen hat Jakob Augstein im „Freitag” das Notwendige über Sarrazins Lügen in der „FAZ” geschrie­ben. Ausgerechnet an Weihnachten veröf­fent­licht die „FAZ” so einen Unfug. Peinlich.