Wie man mit Bushidos umgehen muss

Mit Wahnsinnigen wie Bushido kann man nicht ordent­lich argu­men­tieren, man kann sie nicht mit klaren und durch­dachten Argumenten von ihrem Tun abbringen. Bushido ist weder klug noch intel­li­gent, er ist bauern­schlau und hat kein Schamgefühl. Er hat verstanden, wie man die deut­sche Öffent­lich­keit mit einfachsten Mitteln maximal erregen und provo­zieren weiter­lesen

Welche Chancen hat eine „Bushidopartei”?

Im Interview mit DASDING.tv bestä­tigt Bushido (bürger­li­cher Name: Anis Mohamed Youssef Ferchichi), dass er eine poli­ti­sche Karriere anstrebt. Er stellt fest, dass er in keine Partei eintreten, sondern eine eigene Partei gründen wolle; als erstes Ziel nennt er die Senatswahlen in Berlin. Ein Parteiprogramm hat Anis Mohamed Youssef Ferchichi noch weiter­lesen