SPD & Leiharbeit: „Das Wir entscheidet”

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Weil sich in den letzten Tagen vermehrt Menschen für die Position der SPD zur Leiharbeit inter­es­sieren: „Leiharbeit ist in den letzten Jahren zuneh­mend zur Umgehung von Tarifverträgen und für Lohndumping genutzt worden. Wir werden das Prinzip des glei­chen Lohns für gleiche Arbeit und der glei­chen Arbeitsbedingungen für Leiharbeitsbeschäftigte und Stammbelegschaften weiter­lesen

Das hanseatische Duo

Das Krisenmanagement der Bundesregierung ist desas­trös, Angela Merkel trudelt von einem Krisentreffen zum nächsten. Westerwelle scheint abge­taucht, Rösler gibt zaghaft Steuersenkungen zu den Bundestagswahlen 2013 bekannt. Schäuble verkündet Schuldenschnitte, Hebel und vielerlei Durchbrüche, die sich wenige Tage danach als wirkungslos entpuppen. Lange rechnet niemand mehr mit einer Fortführung der schwarz-gelben weiter­lesen

Von einem, der auszog, die Partei zu retten

Franz Müntefering hat heute seine letzte große Rede gehalten, seine letzte Rede als SPD-Parteivorsitzender. SPD-Parteivorsitz, das ist nicht irgendein Amt: die SPD ist die tradi­ti­ons­reichste Partei Deutschlands, viel­leicht die tradi­ti­ons­reichste Partei welt­weit. Denn welche andere Partei kann von sich behaupten, seit ihrem Bestehen glaub­würdig und unver­drossen für Demokratie, Freiheit und weiter­lesen

Holland eh Saarland in Not — warum die SPD ruhig bleiben sollte!

Die Bundestagswahlen 2009 haben das Land scheinbar in zwei Lager gespaltet — die angeb­lich „bürgerlich”-konservative Seite beste­hend aus CDU/CSU und FDP und das angeb­lich linke Lager aus SPD, Linkspartei und Bündnis ’90/Die Grünen. Doch schon die aktu­elle Entscheidung der Grünen im Saarland für eine so genannte Jamaika-Koalition zeigt, dass lager­über­grei­fendes weiter­lesen

Nicht jammern, Opposition!

Nach einer Woche voller Diskussionen über das mehr als enttäu­schende  Wahlergebnis, wird es Zeit sich auf die nächsten vier Jahre einzu­stellen. Das Votum war leider klar: SchwarzGelb wird Deutschland regieren. Auch wenn Bundeskanzlerin Merkel bereits Guido Westerwelle einen Dämpfer versetzt hat und Ergebnisse der großen Koalition, wie z.B. die einge­führten weiter­lesen

Schluss mit „Weiter so”.

Die SPD wurde vernich­tend geschlagen. Das Ergebnis ist ein Desaster, so schlimm, wie ich es niemals erwartet habe. Es war klar: es wird übel ausgehen. Und doch: die Hoffnung wollte nicht aufhören, bis zuletzt nicht. Dieses Ergebnis aller­dings ist ein fester und massiver Schlag in die Magengrube. Das Direktmandat im weiter­lesen