Was kann die Sonntagsfrage?

Die Niedersachsen-Wahl entwi­ckelte sich für UmfrageforscherInnen zur undank­baren Angelegenheit. Die bisweilen harsche Kritik im Nachgang war da fast schon zu erwarten. Für die Kampagnenarbeit stellt sich in diesem Zusammenhang die wieder­keh­rende Frage nach der Genauigkeit. Hierzu einige Über­le­gungen anhand der Basiszahlen von wahlrecht.de: Die Demoskopie hat Grenzen. Die vier großen weiter­lesen

Mit Brüderle ist die FDP sicher im Bundestag

Brüderles Taktik war schmutzig, aber letzt­end­lich erfolg­reich. Und damit ist die FDP auch sicher im Bundestag. Brüderle vertritt den klas­si­schen Wirtschaftsliberalismus aus dem Südwesten, der im Wesentlichen aus „weniger Bürokratie” und „etwas Staatsknete für Mittelständler” besteht. Die mittel­stän­di­schen UnternehmerInnen im Süden haben kein Interesse an Pseudophilosophen wie Lindner, die wollen weiter­lesen

Lehren aus Niedersachsen

Rot-Grün hat die Wahlen in Niedersachsen gewonnen — unglaub­lich knapp, mit nur einer Stimme Vorsprung im Landtag, aber hey: Mehrheit ist Mehrheit. In meinen Augen war die CDU-Leihstimmenkampagne für die FDP das Meisterstück der letzten Jahre. Wenn ich meine CDU-Bekannten in Niedersachsen richtig verstanden habe, hat vermut­lich kein CDU-Mitglied mit weiter­lesen

Dokumentation: Rede Peer Steinbrück auf dem Bundesparteitag 2012

Kleiner Service meiner­seits: Anbei die Rede von Peer Steinbrück auf dem Bundesparteitag als ordent­li­ches HTML, als Quelle diente das von der SPD bereit­ge­stellte PDF. Vielen Dank! Liebe Genossinnen und liebe Genossen! Lieber Helmut Schmidt! Lieber Gerd Schröder! Lieber Egon Bahr! Lieber Franz Müntefering! Ich begrüße euch herz­lich. Es ist mir weiter­lesen

Was kommt als nächstes?

Nun ist die CDU also für einen allge­meinen Mindestlohn. Sie wird ihn nicht so nennen, aber das ist natür­lich reine Kosmetik. Merkel ist dafür, das heißt: er kommt. Die FDP ist mitt­ler­weile so schwach und matt, dass sie dem nichts mehr entge­gen­setzen kann — sie braucht all ihre Kraft, um weiter­lesen