Ohren zu machen — auch die SPD hat Wahlkampfsongs!

In anderen Ländern (USA, Griechenland) gehört er zum Wahlkampf dazu, wie hier­zu­lande die Infostandkombination (Flyer, Einkaufswagenchip, Kugelschreiber) — die Rede ist vom Wahlkampfsong. Während in den USA da beispiels­weise schon im Vorwahlkampf die Wähler einbe­zogen werden um einen geeig­neten Wahlkampftitel zu finden (und man dabei Auswahl aus Titeln von Interpreten weiter­lesen

Kurz verlinkt: Fast schon Selbsthypnose

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau liefern die Politikwissenschaftler Daniel Gardemin und Heiko Geiling einen lesens­werten Über­blick über die deut­sche Parteienlandschaft und insbe­son­dere die Rolle der SPD. Die kultu­relle Avantgarde, quali­fi­zierte Facharbeiter, städ­ti­sche Dienstleister, Sozial– und Bildungsberufsgruppen, einfache Angestellte, temporär Arbeitslose, unter­ta­rif­lich Beschäftigte, moderne Familien, Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger, auf weiter­lesen

Kanzlerduell: Alles ist offen

Heute Abend treffen Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier im Kanzlerduell aufein­ander — und alles ist offen. 44 Prozent der Menschen wissen noch nicht, ob sie wählen gehen werden, und wenn sie wählen gehen, wen sie wählen sollen — die Erfahrung zeigt, dass sich gerade SPD-WählerInnen erst sehr spät entscheiden. Die weiter­lesen

Piratenpartei: zwei magische Millionen

Die Piratenpartei hofft, die 5-Prozent-Hürde zu knacken und in den Bundestag einzu­ziehen. Rechnen wir das also durch: in Deutschland leben unge­fähr 82 Millionen Menschen. Davon sind geschätzt 62,2 Millionen bei der dies­jäh­rigen Bundestagswahl wahlberechtigt.

Streicht das C der CDU Schleswig-Holstein

Der noch amtie­rende Ministerpräsident, Peter Harry Carstensen von der CDU, Schleswig-Holsteins hat vergan­gene Woche die Große Koalition beste­hend aus CDU und SPD im Kieler Landtag für aufge­löst erklärt. Grund seien die erheb­li­chen „Störungen” durch die SPD, insbe­son­dere durch den Landesvorsitzenden Ralf Stegner. Dieser habe beispiels­weise zuletzt die Bonuszahlungen in Millionenhöhe weiter­lesen