Zum Atomlobbybeschluss

Einmal Sigmar Gabriel, via YouTube:

Meine Lieblingsstelle: als er das „Gutachten” zitiert, das erklärt, in Bayern seien keine Atommüllendlager möglich. Absolut witzig.

Grundsätzlich haben mich die diver­sen Wortmeldungen bei Twitter von einigen Sozis, Linken und Grünen heute aber sehr genervt. Besonders der Grüne Volker Beck hat mal wieder maßlos über­trie­ben, von einem „Putsch” der Regierung „gegen die Verfassung” zu spre­chen. Das ist einfach nur lächer­lich. Die schwarz tragen­den Grünen-MdBs waren auch eher ein Fall für Karneval und nicht fürs Parlament.

Ein dummer und falscher Beschluss, den die Regierung durch­ge­peitscht hat. Aber: genau dafür wurden sie gewählt, genau das war ihr Programm. Jetzt so zu tun, als käme das uner­war­tet, ist durch­aus … seltsam. Wie auch immer. 2013 spätes­tens wird dieser Atomlobbybeschluss rück­gän­gig gemacht. Und dann hoffent­lich die „Großen Vier” (E.on, RWE, EnBW, Vattenfall), die u.a. von der SPD miter­schaf­fen wurden, zerschla­gen. Die Zukunft Deutschlands liegt in dezen­tra­ler erneu­er­ba­rer Energie — Großkonzerne sind gut für die Manager dieser Großkonzerne, nicht gut für den Markt und damit für den Verbraucher. Die Zukunft gehört den Stadtwerken.