Cockpit kriegt den Hals nicht voll

Die Piloten der Lufthansa werden ab Montag strei­ken. Gefordert wird „6,4 Prozent mehr Gehalt für eine Laufzeit von zwölf Monaten und die Sicherung der Arbeitsplätze der deut­schen Piloten”. Das wäre ein Schluck aus der Pulle. Bei der Lufthansa erhält man als „First Officer” ein „Jahresgehalt von rund 60.000 € brutto”. Und als Kapitän ein Gehalt von „über 110.000 € in der Einstiegsstufe”, das sich nach „tarif­lich fest­ge­leg­ten Schritten” entwi­ckelt.

Carsten Knop, Ressortleiter Unternehmen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, fragt auf Twitter auch entspre­chend: „Hat in diesem wirt­schaft­li­chen Umfeld irgend­je­mand Verständnis für die Lufthansa-Piloten und ihren Streik?”

Ich jeden­falls nicht.