„Hätten wir auf Leute wie euch gehört, wäre Europa heute kaputt!”

„Kriegstreiber” riefen Demonstranten bei einer Kundgebung der SPD mit Frank-Walter Steinmeier in Berlin. Sehr deut­lich antwortet Ihnen der Außenminister, dass weder die Frage in der Ukraine noch andere Themen der EU einfache schwarz/weiß-Antworten zuließen: „Die Welt besteht nicht auf der einen Seite aus Friedensengel und auf der anderen Seite aus Bösewichten.”

Über Steffen Voß

Steffen Voß bloggt meistens unter kaffeeringe.de und twittert als kaffeeringe. Manchmal bloggt er auch beim landesblog.de Sein Motto ist: "Mach es selbst, oder wunder Dich nicht, wenn es nicht passiert."

2 Kommentare zu “„Hätten wir auf Leute wie euch gehört, wäre Europa heute kaputt!”

  1. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2014-05-16 | Iron Blogger Kiel

  2. Die Demonstranten nutzen nur ihr Recht auf freie Meinungsäußerung.
    Es ist ihr gutes Recht, im Kampf um eine gute Sache, die poli­ti­schen Veranstaltungen anderer Parteien zu stören.
    Wenn diese Störung sich gegen die AfD, gegen Stuttgart 21 oder Hochspannungsleitungen richten meckert doch auch keiner, oder ?

    Und wenn man die glei­chen Maßstäbe an die SPD anlegt wie an andere Parteien, sind dann die Proteste nicht gerechtfertigt ? ;-)

    Wäre die SPD 2011 an der Macht gewesen hätte sie Deutsche Truppen an der Seite der liby­schen Islamisten kämpfen lassen.
    Die SPD hat für den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr gestimmt, der sogar nach Meinung einiger SPD Genossen völker­rechts– und grund­ge­setz­widrig ist (Kölner Aufruf).
    1999 war die SPD die trei­bende Kraft im völker­rechts­wid­rigen Krieg gegen Jugoslawien, dafür wurden auch mehrere SPD Politiker vor einem Internationalen Tribunal verur­teilt.
    1914 hat die SPD für die Kriegsanleihen gestimmt, und 1919 die fried­liche Revolution des deut­schen Volkes mit der Hilfe rechts­ra­di­kalen Milizen brutal nieder­ge­schlagen.
    Nach eigenen Angaben teilt die SPD die glei­chen Grundsätze wie die PLO, einer Organisation welche Israel vernichten will und die ein juden­freies Westjordanland fordert.
    Die Jugendorganisation der SPD bezeichnet sich selber als Linksradikal, und ruft zu Straftaten wie dem schweren Eingriffen in den Bahnverkehr auf um Castortransporte zu stoppen.

    Dagegen ist die AfD doch richtig harmlos ;-)