Sexismus Online

Spiegel-Online-Journalistin Annett Meiritz hat einen guten Text zu Sexismus in der Politik am Beispiel Piratenpartei geschrie­ben; Zitat:

Lässt mich das jetzt in brodeln­der Entrüstung zurück? Nein, eine irri­tierte Sekunde später geht’s weiter, zumal die meisten Kontakte profes­sio­nell und höflich sind. Ich stehe drüber, weil ich bislang weder in Ausbildung noch im priva­ten Umfeld Nachteile wegen meines Geschlechts erfah­ren habe. Mein Jahr mit den Piraten aber hat mich gelehrt, was blanker Sexismus bedeu­tet. Während meiner Berichterstattung wurde ich nur deshalb zur Prostituierten gestem­pelt, weil ich meiner Arbeit nach­ging.

Sehr lesens­wert, unbe­dingt komplett lesen. Der Artikel wurde im Print-SPIEGEL und bei SPIEGEL ONLINE veröf­fent­licht. Ist die SPIEGEL-Gruppe jetzt also konse­quent gegen Sexismus unter­wegs?

Nö. Aus einem Artikel über Sahra Wagenknecht:

Und das neue Postergirl der Linken genießt die lang ersehnte Rolle als Nummer eins.

Tja.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.