Lesetipp: „Das Ende einer Elite”

Ganz rasch und neben­bei muss ich euch unbe­dingt noch diesen NZZ-Artikel über WASPs in den USA empfeh­len. Zitat: „Die USA wurden von den WASP – von weissen angel­säch­si­schen Protestanten – gegrün­det. Fast 200 Jahre haben diese den Kurs der späte­ren Weltmacht bestimmt. Und heute? Da kämpfen ein Mormone und ein Schwarzer um die Präsidentschaft, und im Supreme Court sitzen ausschliess­lich Katholiken und Juden. Der Niedergang der eins­ti­gen Elite hat weit­rei­chende Folgen für das Land.” Der Artikel ist ein wenig mono­kau­sal, aber in der Tendenz sicher­lich nicht falsch, sondern sogar sehr tref­fend. Ich würde sogar noch weiter gehen: Vielleicht ist Romney der letzte „weiße” Kandidat, also der letzte Kandidat, der darauf hoffen muss, eine Mehrheit der whites gegen die non-whites erzie­len zu können. In vier Jahren wird das vermut­lich rech­ne­risch nicht mehr möglich sein. Die Republikaner müssen sich also wandeln, wenn sie mehr­heits­fä­hig bleiben wollen.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.