Georg Kreisler ist tot

Georg Kreisler ist heute verstor­ben.

Im April hatte er der „Jüdischen Allgemeinen” noch ein großes (letztes?) Interview gegeben:

Haben Sie Angst vor dem Tod?
Nein, über­haupt nicht. Generell regt man sich im Alter nicht mehr so sehr über Dinge auf. Früher hätte ich gegen die faschis­ti­sche Regierung in Ungarn ange­schrie­ben. Heute tue ich das nicht mehr, weil es sich wohl nicht mehr lohnen würde. Als junger Mensch denkt man da zum Glück anders.

Georg Kreisler war einer der größten Künstler unserer Zeit. Er wird uns fehlen. Er ruhe in Frieden.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

Ein Gedanke zu „Georg Kreisler ist tot“

  1. Ich las es heute und bin immer noch erschüt­tert.

    Einer der ganz Großen ist da gegan­gen. Und kaum einer hat ihn verstan­den. Was sollen die verlo­ge­nen vorge­fer­tig­ten Nachrufe in den Printmedien? Neben den Blogs sind auf http://www.georgkreisler.net bis dato die ehrlichs­ten Reaktionen zu lesen. Die Zeitungen drucken doch nur ab, was sie vor Jahren vorbe­rei­tet haben.

    Julia

Kommentare sind geschlossen.