Guttenberg’sche Aufbauhilfe

Nach dem Rücktritt von Wirtschaftsminister Brüderle und Außenminister Westerwelle soll ein „Superministerium für Wirtschaft und Außenpolitik” gebil­det werden. Als „natür­li­cher Kandidat” wird aus Kreisen zu Guttenberg genannt. „Jeder weiß, dass Außenpolitik nichts anderes als Wirtschaftspolitik mit anderen Mitteln ist — diese Themen also nicht zu kombi­nie­ren wäre gera­dezu abstrus”, so Guttenberg.

Guttenberg ist weiter­hin für eine weitere wich­tige Aufgabe im Gespräch: er soll den Wiederaufbau der FDP beglei­ten. „Ja, es stimmt: wir werden Guttenberg für zwei Jahre an die FDP entlei­hen, aus demo­kra­tie­theo­re­ti­schen Gründen”, so CSU-Parteichef Seehofer.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.