Guttenberg’sche Aufbauhilfe

Nach dem Rücktritt von Wirtschaftsminister Brüderle und Außenminister Westerwelle soll ein „Superministerium für Wirtschaft und Außenpolitik“ gebildet werden. Als „natürlicher Kandidat“ wird aus Kreisen zu Guttenberg genannt. „Jeder weiß, dass Außenpolitik nichts anderes als Wirtschaftspolitik mit anderen Mitteln ist – diese Themen also nicht zu kombinieren wäre geradezu abstrus“, so Guttenberg.

Guttenberg ist weiterhin für eine weitere wichtige Aufgabe im Gespräch: er soll den Wiederaufbau der FDP begleiten. „Ja, es stimmt: wir werden Guttenberg für zwei Jahre an die FDP entleihen, aus demokratietheoretischen Gründen“, so CSU-Parteichef Seehofer.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.