Nicht in der CSU

Die „heute show“ übernimmt die Arbeit der Grünen und hat den peinlichen Anti-Grünen-Spot der CSU mit „Ein Landrat steht im Bierzelt“ perfekt beantwortet:

http://www.youtube.com/watch?v=z62L9jfYrpw

Auch sehr schön: die „Abschiedstour FDP 2011“.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

6 Gedanken zu „Nicht in der CSU“

  1. Ein Anti-Grünen-Spot ist „peinlich“, ein (niveautechnisch gleich gelagerter) Anti-CSU-Spot aber automatisch „perfekt“. Na dann.

    1. Er ist nicht automatisch perfekt, sondern weil er den von der CSU gemachten Spot wunderbar auf die Schippe nimmt. Satire und so.

      1. Er nimmt doch gar keinen direkten Bezug auf den Grünen-Spot. Es geht auch hier bloß um Bashing. Logisch ist das Satire aber dass ist der Spot von der CSU ja auch. Mit gefallen auch beide, ich verurteile aber auch nicht grundsätzlich, wenn irgendwelche Parteien andere Parteien meinen bashen zu müssen.

        1. „Er nimmt doch gar keinen direkten Bezug auf den Grünen-Spot.“

          Äh … meinst Du das ernst? Gleiche Melodie, gleiche Stimme, gleiche Aufmachung … mehr Bezug geht gar nicht.

          1. Schon aber ich kann mich des Eindrucks trotzdem nicht verwehren, dass er inhaltlich ernst gemeint ist und damit ist es nunmal trotzdem „bloß“ CSU-Bashing und dann versteh ich nicht, wie man das eine gut und das andere schlecht finden kann.

          2. Also, ganz langsam.

            1. Die Partei CSU hat einen Anti-Grünen-Spot veröffentlicht.
            2. Ich finde diesen Spot peinlich (und viele CSU-Mitglieder auch, wie in diesem Blog dokumentiert wurde).
            3. Die Satire-Sendung „heute show“ hat den Stil dieses Spots kopiert und einen Anti-CSU-Spot gemacht.
            4. Ende.

            Ursache und Wirkung, Aktion und Reaktion. Nicht so kompliziert, eigentlich.

Kommentare sind geschlossen.