Nicht in der CSU

Die „heute show” über­nimmt die Arbeit der Grünen und hat den pein­li­chen Anti-Grünen-Spot der CSU mit „Ein Landrat steht im Bierzelt” perfekt beant­wor­tet:

http://www.youtube.com/watch?v=z62L9jfYrpw

Auch sehr schön: die „Abschiedstour FDP 2011”.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

6 Gedanken zu „Nicht in der CSU“

  1. Ein Anti-Grünen-Spot ist „pein­lich”, ein (niveau­tech­nisch gleich gela­ger­ter) Anti-CSU-Spot aber auto­ma­tisch „perfekt”. Na dann.

    1. Er ist nicht auto­ma­tisch perfekt, sondern weil er den von der CSU gemach­ten Spot wunder­bar auf die Schippe nimmt. Satire und so.

      1. Er nimmt doch gar keinen direk­ten Bezug auf den Grünen-Spot. Es geht auch hier bloß um Bashing. Logisch ist das Satire aber dass ist der Spot von der CSU ja auch. Mit gefal­len auch beide, ich verur­teile aber auch nicht grund­sätz­lich, wenn irgend­wel­che Parteien andere Parteien meinen bashen zu müssen.

        1. „Er nimmt doch gar keinen direk­ten Bezug auf den Grünen-Spot.”

          Äh … meinst Du das ernst? Gleiche Melodie, gleiche Stimme, gleiche Aufmachung … mehr Bezug geht gar nicht.

          1. Schon aber ich kann mich des Eindrucks trotz­dem nicht verweh­ren, dass er inhalt­lich ernst gemeint ist und damit ist es nunmal trotz­dem „bloß” CSU-Bashing und dann versteh ich nicht, wie man das eine gut und das andere schlecht finden kann.

          2. Also, ganz langsam.

            1. Die Partei CSU hat einen Anti-Grünen-Spot veröf­fent­licht.
            2. Ich finde diesen Spot pein­lich (und viele CSU-Mitglieder auch, wie in diesem Blog doku­men­tiert wurde).
            3. Die Satire-Sendung „heute show” hat den Stil dieses Spots kopiert und einen Anti-CSU-Spot gemacht.
            4. Ende.

            Ursache und Wirkung, Aktion und Reaktion. Nicht so kompli­ziert, eigent­lich.

Kommentare sind geschlossen.