Bill Kaulitz würde „das Internet abschalten“

http://www.youtube.com/watch?v=aKV2VkINt98

Wie ich immer wieder anmerke: man kann jung sein und trotzdem kann einem der Kalk aus der Hose rieseln. Die weitergehende Analyse von „alright, okee!“ ist sicherlich auch nicht ganz falsch …

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

3 Gedanken zu „Bill Kaulitz würde „das Internet abschalten““

  1. Ein Künstler, der Unterhaltung macht, macht noch lange keine Kunst. Mythos und Wahrheit treten schärfer auseinander. Präferenzen und Geschmack können kraftvoller artikuliert und sogar gemessen werden. Bill Kaulitz polarisiert. Wer viel Erfolg hat, muss auch mit viel Kritiker und zahlreichen Kritikern rechnen. Wer in der Aura der Kunst lebt, muss mit Satire und Parodie leben.

  2. „Gott ist tot.“ (Nietzsche)
    „Nietzsche ist tot.“ (Gott)
    „Das Internet gehört abgeschaltet.“ (Bill Kaulitz)
    „Bill Kaulitz gehört abgeschaltet.“ (Das Internet)
    ;-)

Kommentare sind geschlossen.