NRW: Was erwartet ihr von einer möglichen Ampelkoalition?

Heute finden (und nach einer kurzen Pause nach rund vier Stunden immer noch!) die Sondierungsgespräche zwischen der SPD, den Grünen und der FDP statt. Dabei soll ausge­lo­tet werden, inwie­weit die drei Parteien Gemeinsamkeiten besit­zen, damit man dann — wenn möglich — formale Koalitionsverhandlungen, die in eine trag­fä­hige Regierung münden sollen, aufneh­men kann.

Während in der ersten Stunde vor allem über atmo­sphä­ri­sche Dinge gespro­chen wurde (im Wahlkampf haben sich gerade FDP und Grüne etwas … robus­ter … ausein­an­der­ge­setzt), geht es jetzt seit einigen Stunden über Inhalte. Diverse Parteitermine die eigent­lich schon hätten statt­fin­den sollen, bei denen jedoch Teilnehmer der Sondierungsgespräche ange­kün­digt waren, mussten abge­sagt werden.

Im Vorfeld der Sondierungen habe ich bei mir im Pottblog die 38 Thesen des Wahl-O-Maten zur Landtagswahl ange­schaut und über­legt, inwie­fern sich die SPD, die Grünen und die FDP einigen könnten.

Dieser Beitrag hat inter­es­sante Reaktionen erzeugt (Blogkommentare, Twitter, Facebook, einige Mails und auch zwei Blog-Beiträge):

So haben beispiels­weise „Vertreter” (also Parteimitglieder — keine offi­zi­el­len Verhandlungsteilnehmer oder so) aller drei genann­ten Parteien den Artikel gelobt — aber auch teil­weise deut­lich kriti­siert. Dem einen kam da zu wenig sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Handschrift vor, dem anderen fehlte die libe­rale Handschrift und — man kann es ahnen… — gab es auch keine grüne Handschrift dort zu sehen.

Ich könnte jetzt natür­lich scherz­haft erwi­dern, dass wenn Vertreter von allen drei Parteien unzu­frie­den sind, das ganze ja in Ordnung sein muss. Worauf ich auch schon Widerworte hörte. Daher jetzt meine Frage an alle Leser hier — und vor allem auch an Leser die der SPD, den Grünen und der FDP nahe­ste­hen (optimal wäre natür­lich auch ein NRW-Bezug):

Was erwar­tet Ihr von einer Ampelkoalition?
Welche Punkte sollte „Eure” Partei auf alle Fälle durch­set­zen?
In welchen Punkten wäret ihr kompro­miss­be­reit?

3 Gedanken zu „NRW: Was erwartet ihr von einer möglichen Ampelkoalition?“

    1. Ich sollte das viel­leicht mal konkre­ti­sie­ren:

      Ich erwarte, dass der Karren noch etwas schnel­ler auf den Abgrund zurast.

      Ich erwarte noch etwas mehr Multi-Kulti-Wahnsinn.

      Ich erwarte ein noch etwas schnel­le­res Absinken des Schulniveaus. Schon heute sind Hauptschulabgänger nicht mehr in der Lage, im Kopf zu rechnen.

      Das alles sind nur Unterschiede des Grades. Es ist egal.

  1. Ich erwarte voral­lem eine Bildungsreform in NRW. Mit der FDP kann — im Gegensatz zur CDU — immer­hin ein kleiner Schritt in diese Richtung gemacht werden.

    Außerdem erhoffe ich mir, dass die Ampel alles in allem so erfolg­reich und harmo­nisch arbei­tet, dass sie gene­rell als Koalitionsmodell prak­ti­ka­bel wird. Das könnte, im Idealfall, dafür sorgen, dass sozi­al­li­be­rale Stimmen und der Bürgerrechtsflügel in der FDP wieder ein stär­ke­res Gewicht bekom­men.

Kommentare sind geschlossen.