Kurz verlinkt: Zentralrat der Muslime fordert Homo-Schutz im Grundgesetz

Wie „seltsam”, dass ich das in keinem „Qualitätsmedium” gelesen habe:

Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime setzt sich dafür ein, den Diskriminierungsschutz von Schwulen und Lesben im Grundgesetz fest­schrei­ben zu lassen. … Gegen diesen Vorwurf wehrt sich nun Mazyek: „Die Verfolgung und Diskriminierung von Homosexuellen findet keine isla­mi­sche Rechtfertigung”, so der FDP-Lokalpolitiker und Gründer des Forums islam.de. „Ein umfas­sen­der Diskriminierungsschutz in der Verfassung für alle Menschen ist für das fried­li­che Zusammenleben in Deutschland notwen­dig.”

(via)

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

4 Gedanken zu „Kurz verlinkt: Zentralrat der Muslime fordert Homo-Schutz im Grundgesetz“

  1. Ja, „seltsam”. Vermutlich passt es nicht in das wunder­bar tenden­ziöse Bild, dass die Qualitätsmedien sonst so von der bösen FDP zeich­nen. Könnte zumin­dest ein Grund sein.

    1. Hä? Um die FDP geht es über­haupt nicht, sondern um Muslime und ihr Verhältnis zu Homosexuellen.

Kommentare sind geschlossen.