Das meinen die Anderen (1)

Alexander Dobrindt, CSU-Generalsekretär, im „Bayernkurier” (CSU-Organ) über den SPD-Parteitag:

Gabriel hat selbst gesagt, die SPD muss wieder „hinge­hen wo es brodelt, riecht und stinkt“. Damit kann er nur die Linkspartei gemeint haben. Nach dem Dresdner Parteitag ist klar: Die SPD rückt weiter an die Linkspartei heran. Bald passt wieder eine Decke über die Genossen.

Autor: Christian Soeder

Christian Soeder ist Herausgeber von ROTSTEHTUNSGUT und besonders an netzpolitischen Zusammenhängen interessiert.

8 Gedanken zu „Das meinen die Anderen (1)“

  1. Interessant, was man alles in die eine oder andere Richtung inter­pre­tie­ren kann, wenn man nicht wohl­mei­nend ist.

  2. Sigmar hat ziem­lich klar gesagt, was er damit meint und das war nicht die Linkspartei :-). Die CSU und ihr konser­va­ti­ver Mief riecht auch nicht gerade gut.

  3. „hinge­hen wo es brodelt, riecht und stinkt“

    Vermutlich hat der CSU-General sogar recht mit seiner Interpretation. Jedenfalls wenn man unter­stellt, dass die Linken (beson­ders im Osten) deut­lich näher an den unteren Schichten und ihrem Lebensgefühl dran sind (und wenn mit dieser belei­den­den Beschreibung tatsäch­lich diese Schichten gemeint sein sollten). Die SPD hat viele der soge­nann­ten „Kümmerer” verlo­ren.

  4. Pingback: Rot steht uns gut

Kommentare sind geschlossen.